Vorschriftzeichen
 

Vorschriftzeichen Katalog
Haltverbote und Streckenverbote im Straßenverkehr


Im Überblick die Vorschriftzeichen im Straßenverkehr für die Halteverbote und Streckenverbote der Straßenverkehrsordnung mit Bild und detaillierter Erklärung. Verbieten Halteverbote jedes Halten auf der Fahrbahn? Was genau verbieten Streckenverbote?
Gemäß dem neuen Verkehrszeichenkatalog, kurz VzKat, gültig seit 30. Mai 2017, und der geänderten StVO zum 01. April 2013 werden einige Vorschriftzeichen zukünftig nur noch in begründeten Einzelfällen aufgestellt, einige neue Zeichen kommen dazu und einige entfallen. Es gilt teilweise eine voraussichtliche Übergangszeit von 20 Jahren.

1. Warte- und Haltegebote
2. Vorgeschriebene Fahrtrichtungen
3. Vorgeschriebene Vorbeifahrt
4. Haltestellen
5. Sonderwege
6. Verkehrsverbote
7. Streckenverbote
8. Halteverbote

7. Streckenverbote


Streckenverbote beschränken den Verkehr auf bestimmten Strecken.


Zeichen 274

Verkehrszeichen Verbot zulässige Höchstgeschwindigkeit

Zulässige Höchstgeschwindigkeit

verbietet, schneller als mit der angegebenen Geschwindigkeit zu fahren. Sind durch das Zeichen innerhalb geschlossener Ortschaften bestimmte Geschwindigkeiten über 50 km/h zugelassen, so gilt das für Fahrzeuge aller Art. Außerhalb geschlossener Ortschaften bleiben die für bestimmte Fahrzeugarten geltenden Höchstgeschwindigkeiten unberührt, wenn durch das Zeichen eine höhere Geschwindigkeit zugelassen wird.

Das Zusatzschild
Naesse

verbietet, bei nasser Fahrbahn die angegebene Geschwindigkeit zu überschreiten.

Zeichen 274.1

Verkehrszeichen Verbot Beginn Tempo 30 Zone

Beginn der Tempo 30 Zone
Zeichen 274.2

Verkehrszeichen Verbot Ende Tempo 30 Zone

Ende der Tempo 30 Zone
 
Mit den Zeichen kann auch eine niedrigere Zonengeschwindigkeit, zum Beispiel ein verkehrsberuhigter Geschäftsbereich, angeordnet werden. Es ist verboten, innerhalb der Zone mit einer höheren als der angegebenen Geschwindigkeit zu fahren.



Zeichen 275 - Zusatzzeichen Geschwindigkeitsbeschränkung

Verkehrszeichen Verbot vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit

Vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit

verbietet, langsamer als mit der angegebenen Geschwindigkeit zu fahren. Es verbietet Fahrzeugführern, die wegen mangelnder persönlicher Fähigkeiten oder wegen der Eigenschaften von Fahrzeug oder Ladung nicht so schnell fahren können oder dürfen, diese Straße zu benutzen. Äußere Umstände wie Straßen-, Verkehrs-, Sicht- oder Wetterverhältnisse können allerdings dazu verpflichten, langsamer zu fahren.

Verkehrszeichen Überholverbot
Zeichen 276

Verkehrszeichen Überholverbot

Überholverbot für Kraftfahrzeuge aller Art
Zeichen 277

Verkehrszeichen Überholverbot

Überholverbot für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t einschließlich ihrer Anhänger und Zugmaschinen, ausgenommen Personenkraftwagen und Kraftomnibusse
 

Diese Überholverbote verbieten Fahrzeugführern, mehrspurige Kraftfahrzeuge und Krafträder mit Beiwagen zu überholen.

Ist auf einem Zusatzschild ein Gewicht wie 7,5 t angegeben, so gilt das Verbot nur, wenn das zulässige Gesamtgewicht des Verkehrsmittels die angegebene Grenze überschreitet.

Die Länge eines Verbots kann am Beginn auf einem Zusatzschild wie
Laenge
angegeben sein.

Das Ende einer Verbotsstrecke ist nicht gekennzeichnet, wenn das Streckenverbotszeichen zusammen mit einem Gefahrzeichen angebracht ist und sich aus der Örtlichkeit zweifelsfrei ergibt, ab wo die Gefahr nicht mehr besteht.
Es ist auch nicht gekennzeichnet, wenn das Verbot nur für eine kurze Strecke gilt und auf einem Zusatzschild die Länge der Verbotsstrecke angegeben ist.

Sonst ist es gekennzeichnet durch
Zeichen 278

Verkehrszeichen Ende Höchstgeschwindigkeit
Zeichen 279

Verkehrszeichen Ende Mindestgeschwindigkeit
 


Zeichen 280

Verkehrszeichen Ende Überholverbot
Zeichen 281

Verkehrszeichen Ende Überholverbot
 


Alle Streckenverbote enden mit

Zeichen 282
Verkehrszeichen Ende Streckenverbote



8. Verkehschilder Halteverbote



Zeichen 283

Verkehrszeichen Halteverbot

Halteverbot

verbietet jedes Halten auf der Fahrbahn. Das Zusatzschild



Seitenstreifen

verbietet es auch auf dem Seitenstreifen.


Zeichen 286

Verkehrszeichen eingeschränktes Halteverbot

Eingeschränktes Halteverbot


verbietet das Halten auf der Fahrbahn über 3 Minuten, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen oder zum Be- oder Entladen.
Ladegeschäfte müssen ohne Verzögerung durchgeführt werden.
Das ZusatzschiId "auch auf dem Seitenstreifen" kann auch hier angebracht sein.

Das Zusatzschild mit den Worten "auf dem Seitenstreifen" verbietet das Halten nur auf dem Seitenstreifen.

Durch ein Zusatzschild können bestimmte Personengruppen wie Anwohner oder Schwerbehinderte mit Parkausweis vom Halteverbot ausgenommen werden.

Die Ausnahmen gelten nur, wenn der Parkausweis gut sichtbar ausgelegt ist.
  1. Halteverbote gelten nur auf der Straßenseite, auf der die Schilder angebracht sind.
  2. Sie gelten auch nur bis zur nächsten Kreuzung oder bis zur nächsten Einmündung auf dieser Straßenseite.
  3. Der Anfang der Verbotsstrecke kann durch einen zur Fahrbahn weisenden waagerechten weißen Pfeil im Schild, das Ende durch einen solchen von der Fahrbahn wegweisenden Pfeil gekennzeichnet sein. Bei in der Verbotsstrecke wiederholten Schildern weist ein waagerechter Pfeil zur Fahrbahn, ein zweiter von ihr weg.

Zeichen 290 Zeichen 291 Zeichen 292
Verkehrszeichen eingeschränktes Halteverbot Verkehrszeichen Parkscheibe Verkehrszeichen Ende eingeschränktes Halteverbot
Beginn eines eingeschränktes Halteverbots für eine Zone Parkscheibe Ende eines eingeschränktes Halteverbots für eine Zone

Das Verbot gilt für alle öffentlichen Verkehrsflächen innerhalb des durch die Zeichen 290 und 292 begrenzten Bereichs, sofern nicht abweichende Regelungen durch Verkehrszeichen angeordnet oder erlaubt sind. Durch ein Zusatzschild kann die Benutzung einer Parkscheibe oder das Parken mit Parkschein vorgeschrieben oder das Parken auf dafür gekennzeichneten Flächen beschränkt werden, soweit es nicht dem Ein- oder Aussteigen oder dem Be- oder Entladen dient.


Interessante Berichte und aktuelle Gerichtsurteile rund um die Vorschriftszeichen:
Neue Vorschriftzeichen 2017 - Im Straßenverkehr gibt es ab sofort unter anderem diese neuen Hauptzeichen Nr. 223.1 bis 223.3 Seitenstreifen befahren, nicht mehr befahren, räumen, Zeichen Nr. 257-52 Verbot für Gespann-Fuhrwerke, Zeichen Nr. 257-53 Verbot für Viehbetrieb, Zeichen Nr. 257-54 Verbot für Omnibusse, Zeichen Nr. 257-55 Verbote für PKW, Nr. 257-56 Verbot für PKW mit Anhänger, Nr. 257-57 Verbot für LKW mit Anhänger, Zeichen-Nr. 314.1/ 314.2 Beginn bzw. Ende der Parkraumbewirtschaftungszone, Zeichen 314.50 Parkgarage, Parkhaus und 316-50 Parken und Mitfahren.
Geschwindigkeitsbeschränkung mit Zusatzschild "bei Nässe" - Gilt dieses Verkehrszeichen, wenn die Fahrbahn lediglich feucht ist oder muss es wie aus Eimern schütten? Wann also liegt Nässe im Sinne der StVO vor und wann macht man sich strafbar? Der Bundesgerichtshof hat jetzt Feuchtigkeit gegenüber Nässe abgegrenzt. Demnach ist die Straße nass, wenn die gesamte Fahrbahnoberfläche erkennbar mit einem durchgängigen Wasserfilm bedeckt ist, auch wenn dieser noch so dünn ist. Wasserlachen, Pfützen oder auch leichter Regen hingegen setzen demnach die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht in Kraft.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Streckenverbote - Wechselzeichenanlagen gelten bis sie durch andere ersetzt oder durch das graue Verkehrszeichen 282 "Ende sämtlicher streckenbezogener Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbote" aufgehoben werden.
Parkscheibe StVO - Minutenzahl darf nicht vorgegeben werden.
Vorschriftszeichen 276 - Ein bereits vor Beginn der Überholverbotszone eingeleiteter Überholvorgang muss noch vor dem Verbotsschild abgebrochen werden.
Zulässige Höchstgeschwindigkeit missachtet - Fahrer haftet trotz Vorfahrt.
Vorsicht Parksünder - falsch geparkt, schnell abgeschleppt.
Überholverbotszone - Das Vorschriftszeichen "Überholverbot für Kraftfahrzeuge aller Art" verbietet nicht nur den Beginn des Überholvorgangs.
Neufassung der Straßenverkehrsordnung 2013.
Gerichtsurteil - Besteht Parkverbot trotz fehlendem Hinweisschild?
Urteil Hinweisschild - Verkehrsunfall mit ausfahrendem Poller.
Wunsch auf Extra-Verkehrsschildern.
Neue Verkehrsschilder Verordnung ab 01.09.2009.
Äußerste Vorsicht bei mobilen Verbotsschildern.
Was passiert beim Überfahren eines Stoppschildes mit überhöhter Geschwindigkeit?



Ähnliche Themen
Ihr Ratgeber in Sachen Verkehrsrechtsschutz
Alle neuen Führerscheinklassen auf einen Blick
Verkehrsunfall - Das sollten Sie wissen!
Neuigkeiten rund um Auto Motorrad und Verkehr
Hier finden Sie alle Verstöße gegen die allgemeinen Verkehrsregeln